Login

IBG - Institut für Bildung im Gesundheitsdienst GmbH

IBG - Institut für Bildung im Gesundheitsdienst GmbH

Linzer Str. 19, 4701 Bad Schallerbach
office@ibg.or.at :: www.ibg-bildung.at

Würdiger Abschluss von 17 diplomierten PflegemanagerInnen des IBG

Unter dem Motto "Global Denken - im Zentrum lenken" wurden beim Abschlussevent am 10. Juni 2016 die Ergebnisse der drei Forschungsprojekte Lebensqualität, Nachwuchsförderung im Mittleren Management und Bindung von MitarbeiterInnen dynamisch präsentiert.

Siebzehn Absolventinnen und Absolventen des Lerngangs Pflegemanagement des IBG in Bad Schallerbach freuten sich sehr, am 10. Juni 2016, von 11.00 Uhr bis 14:15 Uhr, in der Kitzmantelfabrik Vorchdorf, Fachpublikum, Vertretern aus der Gesundheitspolitik Österreichs und den Sponsoren aus der Wirtschaft, sowie ihren Familien und Freunden ihre Projekte zu präsentieren.

Die vier Semester dauernde Ausbildung beim IBG - Institut für Bildung im Gesundheitsdienst GmbH war eine wertvolle Zeit, so die TeilnehmerInnen in ihrer Festrede, in welcher auch das Motto aus Sicht des Pflegemanagements interpretiert wurde: ""Global Denken" zeigt die strategische Bedeutung, welche den Führungskräften im oberen Pflegemanagement zukommt. Im Zentrum lenken implementiert aber auch gleichzeitig einen von uns erwarteten umsichtigen Führungsstil. Global denken bedeutet für uns (PflegemanagerInnen), die Umwelt zu beobachten, den Blick zu öffnen, offen für Neues zu sein, aber auch den Mut zu haben, Innovatives zu wagen. Im Zentrum lenken, darunter verstehen wir den Blick nach innen zu richten, auf die eigenen Einrichtungen, auf die MitarbeiterInnen zu sehen und sorgsam mit den uns anvertrauten Ressourcen umzugehen.

Diese Sichtweisen und Denkansätze ermöglichen eine ganzheitliche Betrachtungsweise, die wir als Voraussetzung für unser Tun als sehr wichtig erachten und auch benötigen."

Die Projekte der Absolventinnen und Absolventen beinhalteten diese Anforderungen und ergaben wissenschaftlich fundierte, vielfach punktgenaue Ergebnisse:

  • Lebensqualität in der stationären Langzeitpflege aus der Sicht der BewohnerInnen
  • Die Führungskraft im basalen und mittleren Pflegemanagement als kritischer Erfolgsfaktor zur Bindung von Pflegepersonal im Krankenhaus
  • Nachwuchsförderung für die zukunftsorientierte Personalentwicklung von Führungskräften im basalen und mittleren Pflegemanagement

Beim Festakt wurden letztendlich die Diplome der gesetzlich verankerten Sonderausbildung für Pflegedienstleitungen in feierlichem Rahmen übergeben und im Anschluss die bestandene Ausbildung gebührend gefeiert.

Der erfolgreiche Abschluss der Sonderausbildung ist ein Meilenstein am Weg zum Master of Science Gesundheitsmanagement. Die AbsolventInnen durchlaufen parallel zur Sonderausbildung für Pflegedienstleitungen ein Masterstudium, drei Semester samt Prüfungen und wissenschaftlicher Arbeiten sind erfolgreich absolviert. Die Erstellung der Masterthesis ist der nächste Schritt und die Masterdekrete werden im Frühling 2017 verliehen. "Die Akademisierung der Pflege ist keine Zukunftsvision mehr, sondern gelebte Realität. In einem umfassenden Anerkennungs- und Prüfungsprozess der Donauuniversität wurde die "workload" (d.h. die gesamte Lernleistung) der Sonderausbildung am IBG begutachtet und dient seit 2012 als Basis für den Universitätslehrgang Gesundheits-management (MSc) in Kooperation mit der Donauuniversität Krems, so Mag. Adelheid Bruckmüller.

Das IBG, die AbsolventInnen und deren Festgäste freuten sich sehr über die erfolgreich abgeschlossene Sonderausbildung und die inspirierende Diplomierungsfeier.

(vorne – v.l.n.r.): P. Leonhard Gregotsch (Präsident IBG), Martina Rainer, Angelika Huber, Hedwig Hartl, Maria Glawogger, Evelyne Höllerer, Bettina Lahnsteiner, Petra Stelzer,  Isabella Löckinger, Ulrike Schubert, Kerstin Scherngell, Thomas Santer, Erwin Eberhartl, Dr. Andrea Gruber (Donau-Universität Krems), Sr. Franziska Buttinger (Lerngangsleitung), Claudia Durchschlag (Abgeordnete zum Nationalrat)
(hinten - v.l.n.r.): Mag. Katharina Drack (Trainerin IBG),  Mag. Adelheid Bruckmüller (Geschäftsführerin IBG), Horst Altendorfer, Franz Ganser, Joachim Pürstl, Christian Kirchweger, Martin Herzog, Josef Bruckmoser (Moderator)