Login

IBG - Institut für Bildung im Gesundheitsdienst GmbH

IBG - Institut für Bildung im Gesundheitsdienst GmbH

Linzer Str. 19, 4701 Bad Schallerbach
office@ibg.or.at :: www.ibg-bildung.at

IBG Leitgedanken

  • Christliches Menschenbild
    Wir verstehen unsere Arbeit als ganzheitliche Bildung und Formung. Mit unserer Bildungsarbeit wollen wir professionelles Arbeiten mit christlicher Grundhaltung verbinden.  
  • Vernetzung zwischen ...
    ... den Gesundheits- und Sozialeinrichtungen mit unterschiedlicher Trägerschaft.
    ... den Berufsgruppen durch übergreifende TeilnehmerInnenzusammensetzung.
    ... den TeilnehmerInnen durch das Einbringen der Erfahrungen und des Wissens jedes/r Einzelnen lernen wir von- und miteinander.
  • KundInnenorientierung
    Unsere Veranstaltungen werden gemeinsam mit unseren KundInnen entwickelt und auf die aktuellen und zukünftigen Anforderungen im Gesundheits- und Sozialbereich abgestimmt.  
  • Eigenverantwortlichkeit
    Wir gestalten gemeinsam mit den TeilnehmerInnen optimale und ganzheitliche Rahmenbedingungen. Wir fördern die Übernahme von Verantwortung für die Lernsituation und den Lernerfolg.  
  • Partnerschaftlicher Umgang
    Die Partnerschaftlichkeit zwischen Lernenden und Lehrenden betont den Austausch und die gegenseitige Bereicherung.  
  • Entwicklungsorientierung
    Jede/r kann seine/ihre Entwicklungspotenziale erkennen und diese in der Gemeinschaft entfalten. Persönliche Entwicklung zum Wohl der Gemeinschaft und in der Einrichtung schafft Begeisterung. "Stimmt der Geist, wächst die Begeisterung!"  
  • Zielorientierung
    "Wer den Hafen nicht kennt, in den er segeln will, für den ist kein Wind ein günstiger." Wir beraten und unterstützen Sie gerne bei der Auswahl des "maßgeschneiderten Bildungspakets". So kann jede/r die individuellen Begabungen und das Vorwissen mit den Zielsetzungen des Hauses abstimmen und optimieren.  
  • Nachhaltigkeit
    Auf verschiedenen Ebenen sichern wir die Umsetzung in die Praxis: im Vor- und Nachfeld, während des Bildungsprozesses, durch die Initiierung von Projekten aus dem eigenen Arbeitsbereich, auf der Ebene des/der TeilnehmerIn, des Teams und der Gesundheits- und Sozialeinrichtung.  
  • „Lerngang“ statt „Lehrgang“
    verdeutlicht, dass es uns nicht um das Lehren oder sogar das Belehren geht. Lerngang steht auch für die „Nachhaltigkeit“ und Umsetzung des Gelernten in die Praxis. Lernen soll in der Praxis Früchte tragen. Die Umsetzung des Gelernten ist für uns ein entscheidender Erfolgsfaktor von Bildung.